Webdesign Webhosting Domains CMS

ToxicStudios Internetagentur

Kleinanzeigen Anzeigen Lernen Lehren Fahren Lesen Sprachen Lernen

19.03.2010 - ToxicStudios Webdesign & Webhosting

Reise nach Liliput - Drittes Kapitel 3

Vorstellungen und Bittschriften

Ich hatte so viele Vorstellungen und Bittschriften über die Wiedererlangung meiner Freiheit eingesandt, daß Seine Majestät die Sache  zuerst in seinem Kabinett und dann in dem versammelten Staatsrate zur Sprache brachte. Dort fand durchaus kein Widerstand statt, nur von Skyresh Bolgolam, der mein Todfeind zu sein beliebte, ohne daß ich ihm die geringste Veranlassung dazu gegeben hatte. Allein der ganze Staatsrat stimmte gegen ihn, und der Kaiser gab die Bestätigung. Dieser Minister war Galbet oder Admiral des Reiches; er besaß das Zutrauen seines Herrn in hohem Grade und war auch sehr gewandt in den Staatsgeschäften, allein von mürrischem und saurem Gemüt. Zuletzt wurde er aber überredet, nachzugeben; es wurde jedoch nur unter der Bedingung durchgesetzt, daß er die Artikel und Bedingungen, unter denen ich meine Freiheit erhalten sollte, aufsetzen dürfe. Der Skyresh Bolgolam brachte mir die Artikel in Person; er war von seinen Untersekretären begleitet. Nachdem diese mir vorgelesen worden waren, wurde mir ein Eid über die Befolgung abverlangt; zuerst nach der Sitte meines Vaterlandes und nachher in der Art, die von ihren Gesetzen vorgeschrieben war, die darin bestand, daß ich meinen rechten Fuß mit der linken Hand packen und den Mittelfinger der rechten Hand über die Stirn und den Daumen an das rechte Ohr legen mußte. Vielleicht aber ist der Leser neugierig, von dem besonderen Stil und der Ausdrucksweise dieses Volkes einen Begriff zu bekommen und zugleich auch die Artikel kennenzulernen, nach denen ich meine Freiheit erhielt. Deshalb habe ich die ganze Urkunde Wort für Wort, soweit es mir möglich war, abgeschrieben und nehme mir die Freiheit, sie dem Publikum darzubieten.

Golbasto Momaren Eulamé Gurdilo Shefin Mully Ully Gué der Allergroßmächtigste Kaiser von Liliput, Entzücken und Freude der Welt, dessen Reich sich 5000 Blustrugs weithin ausdehnt (im ganzen ungefähr sechs Stunden), bis an den Rand des Erdreichs; Monarch aller Monarchen, größer an an Wuchs als die Söhne der Menschen; dessen Füße den Mittelpunkt der Erde drücken und dessen Haupt sich bis zur Sonne erhebt; auf dessen Wink Wink die Fürsten der Erde mit den Knien zittern; süß wie der Frühling, voll Behaglichkeit wie der Sommer, fruchtbar wie der Herbst, furchtbar wie der Winter. Seine Hocherhabene Majestät stellt dem in unsern himmlischen Provinzen kürzlich angelangten Bergmenschen folgende Bedingungen, deren Artikel er mit feierlichem Eide beschwören muß.

1. Der Bergmensch soll unser Reich nicht ohne besondere, mit unserem Reichssiegel versehene Erlaubnis verlassen dürfen.

2. Er soll ohne besonderen Befehl unsere Hauptstadt nicht zu betreten wagen; alsdann soll den Einwohnern zwei Stunden vorher eine Warnung verkündet werden, damit sie ihre Häuser nicht verlassen.

3. Der besagte Bergmensch soll seine Spaziergänge auf unsere hauptsächlichsten Heerstraßen beschränken und auf Wiesen oder Kornfeldern sich weder niederlegen noch auf diesen umherwandeln.

4. Wenn er auf besagten Heerstraßen spazierengeht, soll er mit der äußersten Sorgfalt sich in acht nehmen, nicht auf die Leiber unserer geliebten Untertanen, ihre Pferde oder Wagen zu treten; er soll auch keinen unserer Untertanen ohne besondere Erlaubnis auf die Hand nehmen.


5. Wenn die außerordentliche Abfertigung eines Kuriers erforderlich ist, so soll der Bergmensch den Kurier sowie dessen Pferd sechs sechs Tagereisen in seiner Tasche tragen, und zwar einmal monatlich; ferner soll er den besagten Kurier, im Fall dies erforderlich ist, in unsere kaiserliche Gegenwart wohlbehalten zurückbringen.

6. Er soll unser Verbündeter gegen unsern Feind auf der Insel Blenfuscu sein und alles aufwenden, um dessen Flotte zu zerstören, die jetzt einen Angriff auf unsere Besitzungen vorbereitet.

7. Besagter Bergmensch soll nach Zeit und Muße unsere Arbeiter unterstützen, gewisse große Steine aufheben, die für die Mauern unseres Parks und andere königliche Gebäude verwendet werden sollen.

8. Besagter Bergmensch soll in der Zeit von zwei Monaten eine genaue Übersicht des Umfangs unserer Kaiserreiche einliefern, indem er seine Schritte im Umkreis der Küste berechnet.

9. und letztens. Der besagte Bergmensch, nachdem er die Beobachtung dieser Artikel feierlichst beschworen hat, soll eine tägliche Ration von Speise und Trank, die zur Ernährung von 1824 unserer Untertanen genügend ist, sowie freien Zutritt zu unserer Person und andere Beweise unserer Gunst erhalten.

Ich beschwor und unterzeichnete alle diese diese Artikel mit großer Freude und Zufriedenheit, obgleich einige davon nicht so ehrenvoll waren, wie ich hätte wünschen können; dies war aber ausschließlich durch die Bosheit des Großadmirals Skyresh Bolgolam bewirkt. Meine Ketten wurden mir sogleich abgenommen, und ich erhielt die vollkommenste Freiheit. Der Kaiser selbst erwies mir die Ehre, bei der Zeremonie gegenwärtig zu zu sein. Ich gab ihm meine Dankbarkeit dadurch zu erkennen, daß ich mich ihm zu Füßen warf, allein er befahl mir aufzustehen und fügte nach manchem gnädigen Ausdruck, Ausdruck, den ich, aus Furcht, eitel zu erscheinen, hier nicht wiederholen will, noch ferner hinzu: Er hoffe, ich würde mich als ein nützlicher Diener erweisen und alle die Gunstbezeigungen verdienen, die er mir schon gegeben habe oder in Zukunft noch erweisen werde.

Der Leser habe die Güte zu bemerken, daß der der Kaiser in dem letzten Artikel der Urkunde, nach der ich meine Freiheit erlangte, mir so viel Speise und Trank bewilligte, bewilligte, wie für 1824 Liliputaner genügen würden. Einige Zeit nachher fragte ich einen meiner Freunde bei Hofe, wie man gerade auf diese bestimmte Zahl gekommen sei, und erhielt zur Antwort: Die Mathematiker hätten die Größe meines Körpers mit einem Quadranten aufgenommen, und da sie nun berechneten, daß diese die ihrige im Verhältnis Verhältnis von 12 zu 1 übertraf, zogen sie aus der Ähnlichkeit unserer Körper den Schluß, daß der meinige wenigstens 1824 der ihrigen enthalten müsse und deshalb ebensoviel Nahrung erfordere wie jene Zahl Liliputaner. Hierdurch kann sich der Leser einen Begriff von der Klugheit dieses Volkes und von der verständigen und genauen Ökonomie eines so großen Fürsten verschaffen.

Quelle:
Jonathan Swift
Gullivers Reisen zu mehreren Völkern der Welt
Erstdruck London 1726 - Übersetzung von Franz Kottenkamp
www.zeno.org Zenodot Verlagsgesellschaft mbH

 

WebHosting News

Bei Spanisch-Muttersprachlern und qualifizierten deutschen Dozenten spanisch lernen in Berlin, Potsdam und Umgebung .

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Spanisch-Anfängerkurse bzw. Spanisch-Grundkurse (Stufe A1 bis A2) - Spanisch-Aufbaukurse bzw. Spanisch-Mittelstufenkurse (Stufe B1 bis B2) - Spanisch-Fortgeschrittenenkurse bzw. Spanisch-Oberstufenkurse (Stufe C1 bis C2) - Spanischunterricht als Wiederholungskurse und Auffrischungskurse, z.B. zur Reaktivierung verschütteter Schulkenntnisse - Touristen-Spanischkurse - Spanisch-Seniorenkurse zu touristischen und Alltagsthemen etc. - Spanischunterricht für Kinder und Jugendliche mit flexibler inhaltlicher und terminlicher Gestaltung - Spanischunterricht als Nachhilfe für Schüler, Berufsschüler und Studenten - Spanischkurse zur Prüfungsvorbereitung auf alle Spanisch-Sprachprüfungen, z.B. TELC und DELE - individuellen Spanischunterricht als Bewerbungstraining, insbesondere Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche in spanischer Sprache - berufsbezogene bzw. fachspezifische Spanischkurse, u.a. Spanischunterricht für Wirtschaft, Technik, IT, Politik, Kultur, Gastronomie, Hotelgewerbe, Naturwissenschaften, Architektur ... […]

Read more…

Erfolg im Beruf, Studium und Geschäftsleben durch anwendungsbereite Englischkenntnisse im Bereich Business English!.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Unsere Sprachschule kann Firmenkurse in Business English / Wirtschaftsenglisch (z.B. English for management and business administration) sowie allgemeine Englischkurse und Firmenlehrgänge (company courses and company training in the English language) in fast allen Fremdsprachen u.a. auch in Potsdam, Leipzig, Dresden, Chemnitz, Halle, Erfurt, Jena, Schwerin, Rostock, Frankfurt, Wiesbaden, Mainz, Düsseldorf, Bonn, München, Nürnberg, Dortmund, Duisburg, Hannover, Kiel, Hamburg und Bremen organisieren und durchführen. Business English / Wirtschaftsenglisch für Geschäftskommunikation - Verhandlungssprache - Gesprächsführung - Bürokommunikation (English for the office) - Telefonsprache - Wirtschaftskorrespondenz und allgemeiner Schriftverkehr - Firmenpräsentationen - Verfassen von englischen Fachtexten und Publikationen - fachspezifischer und berufsbezogener Informationsaustausch (exchanging information in the English language) - Meinungsäußerungen - Diskutieren und Argumentieren - Vertreten des eigenen Standpunktes - Ãœberzeugen des Gesprächspartners […]

Read more…

Worauf legen unsere Lehrkräfte bei der Einzel-Nachhilfe besonderen Wert.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Zu Beginn des individuellen Nachhilfeunterrichts wird der aktuelle Kenntnisstand des Schülers im Problemfach durch einen Einstufungstest, d.h. einige Kontrollaufgaben zum zurückliegenden und gegenwärtigen Unterrichtsstoff, bestimmt und analysiert. Auf der Grundlage dieser Einstufung kann die Lehrkraft in der Regel schon die Ursachen für die Lernprobleme des Schülers erkennen, z.B. Wissenslücken aus vergangenen Schuljahren oder mangelndes Verständnis des aktuellen Unterrichtsstoffs. Nach der Einstufung des Schülers entwickelt die Lehrkraft ein individuelles Unterrichtskonzept für den Nachhilfeunterricht, das die Lernprobleme des Schülers schnellstmöglich löst und dem Schüler zu einer deutlichen Leistungssteigerung verhilft. Das Unterrichtskonzept für die individuelle Nachhilfe beinhal eine wiederholende Aufarbeitung und Systematisierung des zurückliegenden Unterrichtsstoffs, um die Wissenslücken des Schülers schrittweise zu schließen. […]

Read more…

Lexikalische Schwerpunktthemen an unserer Sprachschule in Berlin-Mitte und Berlin-Charlottenburg .

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Hauptthemen der Deutsch-Grundkurse, -Anfängerkurse, -Aufbaukurse, -Mittelstufenkurse, -Auffrischungskurse und Deutsch-Fortgeschrittenenkurse / Deutsch-Oberstufenkurse: Grundregeln der Aussprache - Lautbildung, Betonung, Intonation, Sprechrhythmus etc.; das deutsche Alphabet und Übungen zum Buchstabieren; Satzbauregeln (deutsche Syntax); Formulieren einfacher Vergleiche; Zahlen- und Mengenangaben; Zahlwörter - Grundzahlen und Ordnungszahlen; Preise; Datumsangaben; Wochentage; Monatsnamen; Jahreszeiten; Jahreszahlen; Uhrzeitangaben; Richtungsangaben und Wegbeschreibungen; der unbestimmte und bestimmte Artikel - Bildung und Gebrauch; Singular und Plural deutscher Substantive; einfache Deklinationen und Konjugationen von Substantiven, Adjektiven bzw. Verben; der Imperativ (Befehlsform); Possessivpronomen und Possessivartikel; Weglassung des Artikels; der Genus häufiger Substantive und Deklination der Artikel; Bedeutung und Gebrauch des Nominativ, Genitiv, Dativ und Akkusativ; Demonstrativpronomen. […]

Read more…

Referenzenliste – Firmenkunden unserer Sprachschule.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Darüber hinaus einem total vielfältigen Angebot an Sprachkursen für Privatpersonen in fast allen bedeutenden Fremdsprachen organisiert unsere Sprachschule seit dieser Zeit im Kalenderjahr 1999 Firmensprachkurse für Handlung, Arbeitgebern wie Ordnungshüter in saemtlichen Branchen und Branchen der Speisewirtschaft, Tat, Bildung, Wissenschaft und Obrigkeit hinsichtlich Gruppenunterricht, Seminaren, Workshops sowohl .... als auch Einzeltraining für Arbeitskraft wie auch Manager mit speziellen Bedürfnissen. In fachbezogenen wie auch branchenspezifischen Firmenkursen unserer Sprachschule herkunft summa summarum u.a. folgende Schlüsselbereiche verabreicht: Zusammenschau und Opus von fach- bzw. berufsspezifischem Sprachschatz (z.B. technischer, ökonomischer, naturwissenschaftlicher Wortschatz), Firmenpräsentationen (Vorstellen des eigenen Anbieters ebenso wie der Branche), Kurzvorträge und Gespräche zu fachlich elementaren ebenso wie aktuellen Fragestellungen, Grundlagen der Verhandlungssprache, Konferieren wie auch Supplieren des eigenen Standpunktes, Jemanden belehren des Gesprächs- bzw. Verhandlungspartners, notfalls Zur Abfolge haben von firmenspezifischen Beratungs- ebenso wie Verhandlungen, Skizzieren, Kapieren und Kompilieren von Fachtexten (z.B. technische Dokumentationen, Ausschreibungsunterlagen, Anleitungen, Gebrauchsanweisungen) wenn fachspezifische Bürokommunikation, d.h. Münden von Telefonaten mit tätigkeitsrelevanten Inhalten ebenso wie Verfassen von formgerechten Geschäftsbriefen wie auch heilpraktiker Prüfung Dokumenten. Firmensprachkurse für Einrichtung ebenso wie Arbeitgebern aus saemtlichen Branchen und Bereichen für Beschäftigter ebenso wie Manager auf verschiedensten Ebenen im Rahmen sein können, z.B. Sprachkurse für Manager, leitende Verwaltungsangestellte, Firmenvertreter, Kaufleute (z.B. Vertreiber / Einkäufer), Ingenieure, Schlüsseldiensttechniker, Computerspezialisten, Empfangsmitarbeiter sowie Sekretärinnen. Die Firmenkurse der Sprachschule in der Position sein wie allgemeinsprachlich ausgerichtet dasein (z.B. mehrheitlich Umgangssprache, allgemeine Unterhaltung, Mediation von Alltagswortschatz ...) als außerdem branchenbezogen bzw. berufsspezifisch gestaltet sein. In den meisten Umständen empfinden die Charakter der Sprachschule die enge Anschluss von allgemeinsprachlichen Komponenten, wieAlltagsvokabular und Grammatik, wie fachspezifischen Fragestellungen (z.B. Geschäft English / Wirtschaftsenglisch bzw. Geschäftsenglisch oder Fachsprache für Ingenieure, Servicetechniker, Informatiker, Naturwissenschaftler, Doktor ...). […]

Read more…

Nachhilfe und Prüfungsvorbereitung für Schüler, Auszubildende und Studenten in Russisch, Tschechisch und Polnisch.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Russischkurse, Tschechischkurse und Polnischkurse können auch als Nachhilfeunterricht oder als Prüfungsvorbereitung für Schüler, Auszubildende / Berufsschüler und Studenten auf allen Niveaustufen durchgeführt werden. Dabei handelt es sich in der Regel um individuellen Einzelunterricht bzw. Einzelnachhilfe mit flexibler Terminplanung, der sich an den schulischen Lehrplänen orientiert. Im Rahmen des Nachhilfeunterrichts erfolgt eine effektive Wiederholung und Systematisierung des bisherigen Unterrichtsstoffs (z.B. Grammatikübungen und Vokabeltraining), wodurch Lernschwächen und Wissenslücken schrittweise überwunden werden und an die aktuellen Unterrichtsthemen angeknüpft werden kann. Die Nachhilfe in allen Fächern und der Fremdsprachenunterricht an unseren Sprachschulen kann auch zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen der Mittelschule, die Abiturprüfungen am Gymnasium sowie die Fachabitur-Prüfungen der Fachoberschule dienen. […]

Read more…

Webportal für Dienstleistung, Handwerk, Geschäft, Gewerbe - DataBeacon.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

DataBeacon bietet eine Plattform für Gewerbebetriebe, Selbständige, Dienstleister ebenso wie Handwerk - unterrichten Sie Ihre Kunden über Ihre Leistungen/Angebote, alle Gäste, Interessierte und Suchende sind eingeladen sich auf unserer Webpräsenz umzusehen. Das Infoportal für Handwerk, Gewerbe wie auch Dienstleister, Klavierbau, Kaufmannsladen und Onlineshop, Orgelwerkstatt, Heimtextilien, Fahrschule, Fremdsprachenunterricht und Bildungsmaßnahme, Kutschfahrten, Betreuungsservice, Gewerbeverein, Metallbau, Präzisionsteilefertigung und Komplettfertigung im Stahlbau, Sanitär, Heizung, Klima, Autoglasmontage, Fahrzeugvermittlung gebrauchter Fahrzeuge, Fahrradfahrer-Club, Folienbeschichtung, Triker-Club, Glaserei, Bautischlerei, Schreinerei, Möbelbau, Kunstgewerbe, Zimmerei, Bauwerkstrockenlegung, Vertikalsperrung, Trockenbau, Beräumung, Fußbodenverlegung, Tiefbau, Entrümplung, Werbeagentur, Abbruch und Schüttguttransport, Altmaterialhandel, Containerdienst, Buntmetallankauf, Kläranlagen und Werbeanlagen. Wichtige handwerkliche Berufe waren Schmied oder Töpfer, deren Tätigkeiten schon damals eine umfangreichere Ausrüstung erforderten. Die kulturelle Entwicklung des städtischen Lebens brachte eine Diversifizierung der Textilherstellung und Lederverarbeitung mit sich, Goldschmiede, Möbeltischler oder Zinngießer brachten kunsthandwerkliche Sonderleistungen hervor. Einzelne Gewerke der städtischen Handwerkerschaft schlossen sich bis gegen Ende des Mittelalters zu selbstverwalteten Zünften zusammen. Neben ihnen gab es nur wenige freie Gewerbe und einzelne, vom Zunftzwang befreite Freimeister, aber zahlreiche heimlich in Vorstädten und auf Dachböden arbeitende Handwerker, die von den entsprechenden Zunftmeistern verfolgt wurden. Die politische Machtteilhabe der Handwerker an den sich entwickelnden städtischen Gremien war im deutschsprachigen Raum sehr unterschiedlich, doch überwogen solche kommunalen Verfassungen, in denen grundbesitzende und handeltreibende Familien das Sagen hatten. […]

Read more…

Gaststube mit bequemer vertrauter Atmosphäre..

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Aus dem Suppentopf - Knoblauchcremesuppe unter Zuhilfenahme von knusprigen Croutons; Kalte Gurkensuppe aus Jogurt, Sauerrahm wie auch frischem Dillkraut; Küchenkräuterschaumsüppchen mit vielen verschiedenartigen Gartenkräutern, verfeinert mit frischem Rahm; zu allen Suppen reichen wir Ihnen Baguettebrot; Salate und Vorspeisen - Kleiner Salatteller mit gerösteten Sonnenblumenkernen und einer Kräutervinaigrette; Ansehnlicher Salatteller mit andersartigen Blattsalaten, Gurken, Tomaten, Paprika, Kukuruz, Zwiebeln, vielen frischen Gartenkräutern und einem selbst gemachten Sauerrahmsalatsoße; wählen Sie bitte dazu: geröstete Hähnchenbrustfiletstreifen, Schweinefiletstreifen, Rinderhüftstreifen mit Zwiebeln und Champions oder Schafskäse mit Oliven und Scharfer Paprika; Marinierte Blattsalate mit kross gegrillter Geflügelleber, Äpfeln wie auch Zwiebeln ebenso wie einen pikanten Himbeerdressing; Tomate- Mozzarella mit hausgemachten Basilikumpesto, umlegt mit Parmaschinken und schwarzen Oliven, angerichtet auf bunten Blattsalaten, dazu übergeben wir Kräuterbaguette; Sächsischer Gurkensalat mit Sauerrahm, frischem Dill und Estragon; Schafskäsepfännchen vom Bratrost, mit Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Olivenöl, Pfefferschoten, frisch gemahlenem Pfeffer und Basilikum dazu reichen wir Kräuterbaguette; Helgoländer Sahnerüherei mit Krabben, frischen Tomatenwürfeln und Lauchzwiebeln an Petersilienkartoffeln und einem Salatbukett; Schafskäsecreme auf Blattsalaten selbst hergestellte Käsecreme mit getrockneten Tomaten, Knoblauch und Wilder Majoran, angerichtet mit Oliven Pfefferschoten, Frühlingszwiebeln und etlichen frischen Gartenkräutern, dazu reichen wir Baguettebrot; Unser topaktuelles Fischangebot entnehmen Sie bitte der Angebotstafel oder erfragen ihn bei Ihrer Bedienung; Pflanzliche Gerichte - Gebackene Kartoffelecken mit hausgemachten Tzatziki und großem buntem Salatbukett; Kräuter Sahneomelett gefüllt mit angeschwenkten Tomaten, Champions, Zwiebeln und Mozzarella an Kräuterbaguette sowie einem Salatbukett; Heiße Eisen - Aus Kasserole, Pfanne sowie vom Rost […]

Read more…

Marketing News
x