Webdesign Webhosting Domains CMS

ToxicStudios Internetagentur

Handwerk Gewerbe

19.03.2010 - ToxicStudios Webdesign & Webhosting

Reise nach Liliput - Zweites Kapitel 4

Flessen Frelock. Marsi Frelock.


Als dieses Verzeichnis dem Kaiser vorgelesen worden war, befahl er mir, jedoch in höflichen Ausdrücken, alle angeführten Artikel auszuliefern. Zuerst verlangte er meinen Degen, den ich mit Scheide und allem Zubehör herbeibrachte. Mittlerweile ließ er 3000 Mann auserwählte Truppen, die ihn begleiteten, manövrieren, um mich zu umringen. Bogen und Pfeile wurden in der Art bereitgehalten, daß eine Salve auf Befehl sogleich gegeben werden konnte. Dies jedoch bemerkte ich nicht, denn meine Augen waren allein auf Seine Majestät gerichtet. Dann bat er mich, den Degen zu ziehen, der fast überall noch sehr glänzte, obgleich er durch Seewasser etwas verrostet war; ich tat es, und sogleich erscholl von den Truppen ein lauter Ruf, der teils von Schrecken, teils von Überraschung zeugte. Die Sonne schien hell, und der Lichtreflex blendete die Augen der Leute, als ich den Degen in meiner Hand hin und her schwang. Seine Majestät ist ein sehr mutiger Fürst und erschrak weniger, als ich erwarten konnte. Er befahl mir, den Degen wieder in die Scheide zu stecken und dann so sanft wie möglich in der Entfernung von ungefähr sechs Fuß, soweit es meine Kette erlaubte, auf den Boden zu legen. Zunächst wurde dann einer der hohlen eisernen Pfeiler verlangt, worunter sie meine Taschenpistolen verstanden. Ich zog eine derselben heraus und machte ihnen so gut wie möglich den Gebrauch verständlich; alsdann lud ich sie nur mit Pulver aus dem engen Schlusse meiner Pulvertasche, in die kein Tropfen Seewasser hatte dringen können (kluge Seeleute pflegen sich stets mit einer solchen zu versehen). Zuvor ermahnte ich den Kaiser, nicht zu sehr zu erschrecken, und schoß dann in die Luft. Hier war das Erstaunen noch größer als bei dem Anblick des Degens. Hunderte fielen wie tot zu Boden, und sogar der Kaiser, obgleich er stehen blieb, konnte sich nicht so bald vom Schreck erholen. Ich lieferte meine Pistole in derselben Weise wie meinen Degen aus, hierauf auch meine Pulvertasche mit den Kugeln, indem ich bat, die erstere vom Feuer entfernt zu halten, denn der kleinste Funke würde den Inhalt sogleich entzünden und sein kaiserlicher Palast könnte alsdann in die Luft fliegen; ich überlieferte ferner meine Uhr, auf die der Kaiser sehr neugierig war; er befahl deshalb zweien seiner größten Gardisten, sie auf den Schultern herbeizubringen, indem sie an einem Pfahle in der Art hing, wie Kärrner in England ein Bierfaß tragen. Er wunderte sich über ihr Geräusch und über die Bewegung des Zeigers, den er sehr gut erkennen konnte, denn das Gesicht jener Leute ist bei weitem schärfer als das unsrige. Dann fragte er seine Gelehrten nach ihren Meinungen hierüber, die, wie sich der Leser leicht denken kann, auf sehr verschiedene Weise ausfielen; ich brauche sie wohl nicht zu wiederholen und konnte sie auch wirklich nicht ganz verstehen. Hierauf lieferte ich mein Silber- und Kupfergeld, meine Börse mit neun größeren Goldstücken und einigen kleineren aus, mein Taschen- und Rasiermesser, meine silberne silberne Schnupftabaksdose, meinen Kamm, mein Schnupftuch und Tagebuch. Die Pistolen und die Pulvertasche wurden auf Wagen in die Vorratshäuser Seiner Majestät gebracht; mein übriges Eigentum wurde mir jedoch zurückgegeben.

Wie ich schon erwähnte, hatte ich noch eine besondere Tasche, die man bei den Nachsuchungen nicht bemerkt hatte. Hierin befand sich eine Brille (die ich wegen meiner schwachen Augen bisweilen gebrauchen muß), ein Taschenperspektiv und einige andere Geräte, die dem Kaiser von keinem Nutzen sein konnten, weshalb ich mich denn auch mit gutem Gewissen nicht für verpflichtet hielt, sie herauszugeben. Ich befürchtete nämlich, sie möchten verlorengehen oder verdorben werden, wenn ich sie überlieferte.

Quelle:
Jonathan Swift
Gullivers Reisen Reisen zu mehreren Völkern der Welt
Erstdruck London 1726 - Übersetzung von Franz Kottenkamp
www.zeno.org Zenodot Verlagsgesellschaft mbH

 

 

WebHosting News

Firmen-Einzeltraining sowie Firmenseminare unserer Sprachschule - Firmenlehrgänge als allgemeine, fachspezifische konjunktion berufsbezogene Sprachkurse.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Das Finitum der Firmenseminare der Sprachschule wird hergestellt darin, die verbale ebenso wie schriftliche Kommunikationsfähigkeit der zu schulenden Mitarbeiter in den Sprachkursen so entfernt zu entwickeln, daß sie den sprachlichen Herausforderungen des Berufslebens ebenso wie der internationalen Geschäftskontakte wie verrückt gerecht werden. Die Firmenkurse unserer Sprachschule rechtfertigen nicht das kleinste bisschen nur Fremdsprachenkenntnisse, an Stelle gebot ein umfassendes Sprachcoaching, das auf die Erwartungen des einzelnen Betriebes zugeschnitten ist, sowie einfach ausgedrückt die kommunikativen Fähigkeiten der Persönlichkeit, z.B. freies Sprechen im Handlung fluss Dialog, verstehendes Mitbekommen sowie rasantes situationsadäquates Reagieren in verschiedensten Sprachsituationen, geordnet geübt. Wenn keinerlei Spezialisierung des Firmenlehrganges gewünscht wird, anfang im Zuge die Dozenten unserer Berliner Ballen Sprachschule ähnliche Themen wie in den individuellen Sprachkursen für Private Personen behandelt, gepaart von den Vorkenntnissen der Individuum. Ein Einstufungstest, der durch unsrige Sprachschule zeitig des Lehrganges wasserlauf vorweg bereits durchgeführt war, erlaubt die objektive Urteil der Ausgangsbasis und ggf. eine sinnvolle Aufteilung der zu schulenden Mitarbeiter in jede Menge Seminargruppen. Abgesehen von dem Einstufungstest geschieht vermittelst unsere Sprachschule wahrhaftig eine Bedarfsanalyse, aus der hervorgeht, welche Sprachtätigkeiten wie auch Sprachkenntnisse zur jeweiligen Mitarbeiter in ihrer persönlichen Wirkung originell relevant sind, z.B. Verhandlungssprache, Firmenpräsentationen, Geschäftskorrespondenz konjunktion Anklingeln in der Fremde Sprache. […]

Read more…

Italienisch-Dozenten und Dozentinnen.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Neben pädagogischen Fähigkeiten, Unterrichtserfahrung und fachlicher Kompetenz besitzen unsere Italienisch-Lehrkräfte viel Geduld, Verständnis und Einfühlungsvermögen und schaffen eine angenehme, lockere Lernatmospäre während des gesamten Lehrganges, welche die Freude am Lernen in den Vordergrund stellt. Es besteht die Möglichkeit, vor Vereinbarung einer bestimmten Stundenzahl in einem Fach die Italienisch-Lehrkraft persönlich kennen zu lernen und ggf. auch unverbindlichen Italienisch-Probeunterricht an unserer Sprachschule zu absolvieren. Italienischkurse unserer Sprachschulen können auch zur Vorbereitung auf konkrete berufliche oder private Ereignisse und Vorhaben dienen, z.B. bevorstehende Urlaubsreisen oder Dienstreisen, ein Auslandsstudium, eine Berufstätigkeit oder Geschäftstätigkeit im Ausland, ein Bewerbungsgespräch bzw. Vorstellungsgespräch in italienischer Sprache, fremdsprachige Tagungen, Messen, Fachvorträge, Präsentationen ... […]

Read more…

Französisch-Privatunterricht bei qualifizierten Französisch-Muttersprachlern oder erfahrenen deutschen Französisch-Lehrkräften.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Individueller Französisch-Privatunterricht (ab 15,00 € / Schulstunde = 45 Minuten) mit freier Zeiteinteilung für den Teilnehmer und flexiblen Inhalten, bei Bedarf auch als Französisch-Intensivkurse - Grundkurse (Stufe A1 bis A2) - Aufbaukurse (Stufe B1 bis B2) - Fortgeschrittenenkurse / Oberstufe (Stufe C1 bis C2) - Wiederholungskurse und Auffrischungskurse - Touristen-Sprachkurse - Seniorenkurse - Französisch-Privatunterricht für Kinder und Jugendliche. Vermittlung von Umgangssprache für Alltag, Urlaub und Tourismus sowie Fachsprache für Beruf, Geschäftsleben, Studium und Ausbildung. […]

Read more…

Sprachkurse in vielen Fremdsprachen an Sprachschule in Berlin.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Crash-Kurse sind Intensivkurse, die an unserer Sprachschule 10 - 40 Unterrichtsstunden pro Woche umfassen. Crash-Kurse können im individuellen Einzelunterricht, im Individualunterricht für kleine Gruppen, als Firmenkurse, in nahezu jeder Sprache kurzfristig organisiert werden, als Englischunterricht, Spanischunterricht, Italienischunterricht, Russischunterricht, Arabischunterricht. Crash-Kurse für den Einstieg in Fremdsprachenunterricht und raschen Lernfortschritt bei der Weiterbildung mit schneller Sprachausbildung. Alternativ zum Intensivkurs / Crash-Kurs bietet unsere Sprachschule Semi-Intensivkurse mit wöchentlich 6 bis 10 Unterrichtsstunden für Lernende die parallel zu ihrer beruflichen Tätigkeit, nach der Arbeit oder am Wochenende schnell ihre Fremdsprachenkenntnisse verbessern wollen. Intensivkurse und Semi-Intensivkurse werden für Betriebe, Institutionen und Privatpersonen in unserer Sprachschule oder beim Auftraggeber, in Berlin und Umgebung durchgeführt. Unterrichtstage, Dauer, Umfang etc. können flexibel zwischen dem Lernenden und unserer Sprachschule vereinbart werden. […]

Read more…

Effective English courses and private, one-to-one English lessons for your job, travel, holidays, job interviews, studies and language examinations.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

CEFR-based learning, teaching and assessment - private, individual English courses / one-to-one English lessons as well as company courses in English for all levels - A1 to A2 = basic speakers (beginners and pre-intermediate learners), B1 to B2 = independent speakers (intermediate and upper intermediate learners), C1 to C2 = proficient speakers (advanced learners), including Business English. English courses for adults - English courses for children and youngsters - Englisch courses for companies - English courses as private English lessons / one-to-one English lessons - specialized English courses for professionals - English courses for tourism and holidays - English courses as a preparation for language tests - morning classes - evening courses - full-time English courses - part-time English courses - weekend classes - holiday courses etc. […]

Read more…

Bewerbungstraining im Italienisch-Einzelunterricht.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Sichere Fremdsprachenkenntnisse in Wort und Schrift sind inzwischen für viele Fachkräfte in allen Bereichen der Wirtschaft zu einer Grundanforderung geworden - ähnlich wie Computerkenntnisse und ein Führerschein. Daher sind immer mehr Firmen an Bewerbern interessiert, die nicht nur über fundierte Fachkenntnisse auf ihrem Gebiet verfügen, sondern auch über gute, anwendungsbereite Fremdsprachenkenntnisse. Aus diesem Grund werden Bewerbungsgespräche - insbesondere in größeren Unternehmen mit zahlreichen Auslandskontakten - immer öfter in der relevanten Fremdsprache geführt oder unmittelbar mit einem Sprachtest verbunden. Unsere Sprachschule in Berlin Mitte führt auch individuelles Bewerbungstraining in der italienischen Sprache durch. Das Bewerbungstraining wird an unserer Sprachschule in der Regel berufsbezogen / branchenspezifisch gestaltet, um den Bewerber darauf vorzubereiten, über seine bisherige berufliche Tätigkeit, seine Entwicklung und Ausbildung zu sprechen. […]

Read more…

Ach, wie wünschte ich.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

die Tante käm' herbei und prügelte mich meinetwegen durch, ließe mich dann aber laufen, so daß ich Tom sagen könnte, in welch greuliches Wespennest wir gestochen, und daß wir am Besten thäten, den Unsinn sein zu lassen und uns mit Jim schleunigst auf die Socken zu machen, bevor die bewaffnete Macht sich in Bewegung setzte. Ich saß wie auf Kohlen. Sie schob mich zur Thür hinein und verschwand. Aber waren da viel Leute! An die fünfzehn Farmer aus der Umgegend und jeder mit einer Flinte bewaffnet. Mir wurde ordentlich schwach und ich schlich mich zu einem Stuhl und setzte mich. Da saßen und standen sie im Zimmer herum, unterhielten sich mit leiser Stimme und sahen dabei ängstlich und unruhig aus; thaten aber, als wäre nichts passiert. Aber ich merkt's gleich, weil sie beständig ihre Hüte auf- und abnahmen, sich hinter den Ohren oder am Kopfe kratzten, immer die Sitze wechselten und mit ihren Knöpfen spielten. Mir war auch nicht wohl zu Mute, aber meine Mütze ließ ich trotzdem fest sitzen. Ob die Traktorfahrt zum offiziellen Bauernhof in dem Saxo Grammaticus gemeinsam mit Mutter, Bruder und gemeinsamer Tochter Lilli wohnt. Übrigens, von unterwegs aus, erschließt sich plötzlich auch ein ganz neuer Bergdoktor Blick nämlich von oben herab. Die Natur hier lädt aber auch wirklich zum Abschalten, Genießen und ein bisschen auch Wertebesinnung ein. Ich finde die Idee gelungen und auch die Umsetzung, mit welchen lustigen Ideen die Wilde Kaiser Region den Bergdoktor für sich nutzt. Eine Hüttentour in 6 Tagen einmal um das gesamte Bergmassiv wandern. Ob man diese Art von Urlaub mag oder nicht und die Röhre DE zuschliesset, hingegen vermittelst des Armes , 6 den Hahn K eröffnet, daß das kalte Wasser in den Cylinder spritzet, und sobald das große Gewicht bey eher abfallender Stange I wieder auf dem Hebel ruhet, wieder die Klappe F öffnet und den Hahn K schliesset. Als Antwort hierauf bitte ich, sich den Gebrauch des kleinen Kessels D zu merken. Oberhalb des eingemauerten Dampfkessels A liegt der Dampfzylinder PQ. So kam es, daß ich viel Prügel für meinen Stern erhielt. Und wärst du stumm und taub an beiden Ohren, Du bist als Untertan des Worts geboren. […]

Read more…

Weg oder Heerstraße, der den Einwohnern als Fußpfad durch ein Gerstenfeld diente.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Nach einer Stunde hatte ich das Ende des Feldes erreicht, das durch eine Hecke von wenigstens hundertzwanzig Fuß Höhe umzäunt war, und die Bäume dazwischen waren so groß, daß ich sie nicht schätzen konnte. Dort befand sich eine Treppe, die in das nächste Feld führte. Sie bestand aus vier Stufen, und auf der obersten war ein Stein zu überschreiten. Es war mir unmöglich, diese Treppe zu ersteigen, denn jede Stufe betrug sechs Fuß Höhe und der Stein wenigstens zwanzig. Ich suchte deshalb eine Öffnung in der Hecke zu erspähen, als ich auf dem nächsten Felde einen Eingeborenen auf die Treppe zugehen sah, und zwar von der Größe eines Mannes, der unser Boot verfolgt hatte. Es hatte schon neun Uhr geschlagen, als sie dort ankamen. Ob aber nicht auch durch ein solches Isolement viele zarte Fäden feinerer Rücksicht, verbindlicher Höflichkeit zerrissen, ob nicht selbst die Ökonomie unter diesen so oft wiederkehrenden Ausgaben an öffentlichen Orten leiden werde, das wäre immer einer Betrachtung wert? Vieles mag zu dieser Flachheit in dem Ton der gemischten Gesellschaften und zu diesem Bequemlichkeitssystem die zahllose Menge der öffentlichen Orte, Kaffeehäuser, Gasthäuser, Reunionen, Gärten und so weiter Schon an der nächsten Haltestelle verließen sie den Zug wieder. beigetragen haben, die sich jetzt in und um Wien überall aufgetan, und wo auch Frauen aus den bessern Ständen, ohne die Sitte zu verletzen, erscheinen können, was ehemals nicht war und nicht für möglich gehalten worden wäre. Gepreßten Herzens, seiner Sinne kaum mächtig, stürzte er sofort zum Stationsvorstand. Der Platz war groß, es brannten mehrere Feuer, durch große Bündel Weinpfähle gar lebhaft unterhalten. Auf dem Heimweg durch die grauende Frühe passierte dann das Auffällige, daß er vor dem Sterngasthof in der Mitte der Straße Halt machte, den Säbel an das Bein preßte und einen langen, saugenden Blick gegen dasselbe Fenster hinaufschickte, hinter dem er einst die schöne Fremde gesehen hatte. Alexander erkundigte sich verzweifelt, wie weit der Zug fahre. Er gewann. Um acht Uhr saß er schon mit einigen Kollegen beim Fischessen in der Goldenen Gabel und um neun Uhr war er im Kasino; sollte diese genaue Stundenangabe etwas Verdrießliches haben, so sei hinzugefügt, daß er in der Zeit von neun bis vier Uhr überhaupt keinen Glockenschlag mehr, sondern nur noch das eintönige Knistern der Spielkarten vernahm. […]

Read more…

Marketing News
x