Webdesign Webhosting Domains CMS

ToxicStudios Internetagentur

Handwerk Gewerbe

19.03.2010 - ToxicStudios Webdesign & Webhosting

Reise nach Liliput - Zweites Kapitel 4

Flessen Frelock. Marsi Frelock.


Als dieses Verzeichnis dem Kaiser vorgelesen worden war, befahl er mir, jedoch in höflichen Ausdrücken, alle angeführten Artikel auszuliefern. Zuerst verlangte er meinen Degen, den ich mit Scheide und allem Zubehör herbeibrachte. Mittlerweile ließ er 3000 Mann auserwählte Truppen, die ihn begleiteten, manövrieren, um mich zu umringen. Bogen und Pfeile wurden in der Art bereitgehalten, daß eine Salve auf Befehl sogleich gegeben werden konnte. Dies jedoch bemerkte ich nicht, denn meine Augen waren allein auf Seine Majestät gerichtet. Dann bat er mich, den Degen zu ziehen, der fast überall noch sehr glänzte, obgleich er durch Seewasser etwas verrostet war; ich tat es, und sogleich erscholl von den Truppen ein lauter Ruf, der teils von Schrecken, teils von Überraschung zeugte. Die Sonne schien hell, und der Lichtreflex blendete die Augen der Leute, als ich den Degen in meiner Hand hin und her schwang. Seine Majestät ist ein sehr mutiger Fürst und erschrak weniger, als ich erwarten konnte. Er befahl mir, den Degen wieder in die Scheide zu stecken und dann so sanft wie möglich in der Entfernung von ungefähr sechs Fuß, soweit es meine Kette erlaubte, auf den Boden zu legen. Zunächst wurde dann einer der hohlen eisernen Pfeiler verlangt, worunter sie meine Taschenpistolen verstanden. Ich zog eine derselben heraus und machte ihnen so gut wie möglich den Gebrauch verständlich; alsdann lud ich sie nur mit Pulver aus dem engen Schlusse meiner Pulvertasche, in die kein Tropfen Seewasser hatte dringen können (kluge Seeleute pflegen sich stets mit einer solchen zu versehen). Zuvor ermahnte ich den Kaiser, nicht zu sehr zu erschrecken, und schoß dann in die Luft. Hier war das Erstaunen noch größer als bei dem Anblick des Degens. Hunderte fielen wie tot zu Boden, und sogar der Kaiser, obgleich er stehen blieb, konnte sich nicht so bald vom Schreck erholen. Ich lieferte meine Pistole in derselben Weise wie meinen Degen aus, hierauf auch meine Pulvertasche mit den Kugeln, indem ich bat, die erstere vom Feuer entfernt zu halten, denn der kleinste Funke würde den Inhalt sogleich entzünden und sein kaiserlicher Palast könnte alsdann in die Luft fliegen; ich überlieferte ferner meine Uhr, auf die der Kaiser sehr neugierig war; er befahl deshalb zweien seiner größten Gardisten, sie auf den Schultern herbeizubringen, indem sie an einem Pfahle in der Art hing, wie Kärrner in England ein Bierfaß tragen. Er wunderte sich über ihr Geräusch und über die Bewegung des Zeigers, den er sehr gut erkennen konnte, denn das Gesicht jener Leute ist bei weitem schärfer als das unsrige. Dann fragte er seine Gelehrten nach ihren Meinungen hierüber, die, wie sich der Leser leicht denken kann, auf sehr verschiedene Weise ausfielen; ich brauche sie wohl nicht zu wiederholen und konnte sie auch wirklich nicht ganz verstehen. Hierauf lieferte ich mein Silber- und Kupfergeld, meine Börse mit neun größeren Goldstücken und einigen kleineren aus, mein Taschen- und Rasiermesser, meine silberne silberne Schnupftabaksdose, meinen Kamm, mein Schnupftuch und Tagebuch. Die Pistolen und die Pulvertasche wurden auf Wagen in die Vorratshäuser Seiner Majestät gebracht; mein übriges Eigentum wurde mir jedoch zurückgegeben.

Wie ich schon erwähnte, hatte ich noch eine besondere Tasche, die man bei den Nachsuchungen nicht bemerkt hatte. Hierin befand sich eine Brille (die ich wegen meiner schwachen Augen bisweilen gebrauchen muß), ein Taschenperspektiv und einige andere Geräte, die dem Kaiser von keinem Nutzen sein konnten, weshalb ich mich denn auch mit gutem Gewissen nicht für verpflichtet hielt, sie herauszugeben. Ich befürchtete nämlich, sie möchten verlorengehen oder verdorben werden, wenn ich sie überlieferte.

Quelle:
Jonathan Swift
Gullivers Reisen Reisen zu mehreren Völkern der Welt
Erstdruck London 1726 - Übersetzung von Franz Kottenkamp
www.zeno.org Zenodot Verlagsgesellschaft mbH

 

 

WebHosting News

Unterrichtsgebühren unserer Sprachschule für den Französisch-Einzelunterricht.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Wenn insgesamt mindestens 60 Unterrichtsstunden (je 45 Minuten) für das Einzeltraining vereinbart werden, beträgt die Gebühr pro Unterrichtsstunde 15,00 €. Bei insgesamt 40 Unterrichtsstunden berechnet unsere Sprachschule 17,50 € pro 45 Minuten bzw. 20,00 € pro Unterrichtsstunde bei Buchung von insgesamt 20 Unterrichtsstunden Französisch-Einzeltraining. Natürlich kann auch eine andere Anzahl von Unterrichtseinheiten vereinbart werden. Die Gebühren hierfür können wir auf Anfrage mitteilen. Der Französisch-Einzelunterricht wird an unserer Sprachschule in Berlin Mitte normalerweise in Form von einzelnen Doppelstunden (= 90 Minuten) durchgeführt, wobei auch längere Einheiten an einem Tag möglich sind (ggf. mit Pausen dazwischen), bei Bedarf auch ganztägiger Unterricht bzw. Intensivkurse mit mindestens 10 Unterrichtseinheiten pro Woche. […]

Read more…

Spezialkurse - Fremdsprachenkurse mit spezifischen Inhalten oder für spezielle Zielgruppen .

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Ähnlich wie im individuellen Einzeltraining für Erwachsene werden die Schüler zu Beginn der Nachhilfe durch die Lehrkräfte unserer Sprachschulen eingestuft, um den aktuellen Kenntnisstand im Problemfach, insbesondere im Hinblick auf das Vokabelwissen und die Grammatikkenntnisse, objektiv einschätzen zu können und den Umfang der Wissenslücken zu beurteilen. Anschließend wird für jeden Schüler ein individuelles Nachhilfe-Konzept entwickelt, dessen Ziel darin besteht, versäumten Unterrichtsstoff systematisch aufzuarbeiten, Wissenslücken zu schließen und an den aktuellen Unterrichtsstoff anzuknüpfen. Auf diese Weise gelingt es in den meisten Fällen, den Schüler bereits kurzfristig wieder in die Lage zu versetzen, am Unterricht in der Schule aktiver teilzunehmen und deutlich bessere Zensuren bei Klassenarbeiten und Leistungskontrollen zu erreichen. […]

Read more…

Private Englischkurse auf allen Niveaustufen bei Englisch-Muttersprachlern oder qualifizierten deutschen Dozenten.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

English for infants, kindgemäße, spielerische Englischkurse im Privatunterricht für Kinder ab ca. 3 Jahre, in der Regel Englischunterricht in häuslicher Umgebung oder in der Kindertagesstätte in ganz Berlin, Potsdam und Umgebung. Lehrerweiterbildung in englischer Sprache im individuellen Privatunterricht durch qualifizierte Muttersprachler und Universitätsdozenten, bei Bedarf auch in Fachenglisch und Landeskunde. Firmeninterner Englisch-Einzelunterricht für Mitarbeiter von Unternehmen auf verschiedensten Ebenen, Englischkurse für Empfang, Sekretariat, technisches Personal, Security, Außendienst, Verkäufer, Einkäufer, Führungskräfte, Management, bei Bedarf auch Fachenglisch. Englisch-Intensivkurse und Englisch-Crashkurse im Einzeltraining für schnelle Lernerfolge mit 10 bis 50 Unterrichtseinheiten, je 45 Minuten pro Woche auf allen Niveaustufen (A1 bis C2) mit allgemeiner oder berufsbezogener Ausrichtung. Begabtenförderung in englischer Sprache im individuellen Privatunterricht für talentierte, sprachlich interessierte Kinder und Jugendliche, bei Bedarf als Englischkurse beim Lernenden zu Hause in Berlin, Potsdam und Umgebung. […]

Read more…

Individuelle Nachhilfe für zwei oder mehr Schüler in einer Gruppe in Mathematik und anderen Fächern.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Wenn sich zwei oder mehr Schüler dafür entschieden haben, gemeinsam Nachhilfe in einem Fach oder in mehreren Unterrichtsfächern zu nehmen, besteht in unserem Lernstudio in Berlin-Mitte die Möglichkeit, kleine Gruppen (Individualkurse) für die Nachhilfe zu bilden. Um einen erfolgreichen Verlauf des Unterrichts zu gewährleisten, sollten die Lernenden in diesem Fall etwa den gleichen Kenntnisstand, ähnliche Lernprobleme und ein gemeinsames Lernziel haben. Die Vorstellungen der einzelnen Teilnehmer hinsichtlich der Terminplanung, der Gesamtstundenzahl, der Dauer und Intensität des Nachhilfeunterrichts sollten auch weitestgehend übereinstimmen. Die Lehrgangsgebühr pro Unterrichtseinheit für den einzelnen Schüler ist in einem solchen Individualkurs noch deutlich geringer als im Einzelunterricht für nur eine Person. […]

Read more…

Englisch-Gruppenunterricht – Englisch-Grundkurse - Englisch- Anfängerkurse.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Englisch-Gruppenunterricht als kompakte, fünfwöchige Intensivkurse für Anfänger (A1) und untere Mittelstufe (A2/B1). Unsere Englisch-Grundkurse sind für Teilnehmer ohne Englisch-Vorkenntnisse bzw. mit sehr geringen Vorkenntnissen konzipiert und führen die Teilnehmer zur Sprachbeherrschung auf der Stufe A1 (Kompetenzstufe A1 = elementare Sprachverwendung gemäß den Richtlinien des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen des Europarates). Das Sprachniveau A1 ist ausreichend, um einfache Gespräche zu den wichtigsten Alltagsthemen zu führen und bildet die Grundlage für die Teilnahme an einem weiterführenden Englisch-Aufbaukurs. Die Englisch-Aufbaukurse unserer Sprachschule sind für Teilnehmer geeignet, die bereits über elementare Englisch-Sprachkenntnisse der Kompetenzstufe A1 verfügen und ein höheres Sprachniveau (Stufe A2 bis B1) erreichen wollen oder verschüttete Englisch-Sprachkenntnisse wieder auffrischen und reaktivieren möchten. […]

Read more…

Fernstudium in Dresden.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Fernstudium und Weiterbildung in Dresden Abendstudium bzw. als individueller Einzelunterricht in Sprachen, Naturwissenschaften, Wirtschaft, Informatik, Technik und anderen Fächern im Lernstudio und Sprachstudio in Dresden-Neustadt und Dresden-Striesen. Sprachliche Weiterbildung, fachspezifischer und berufsbezogener Sprachunterricht, Vorbereitung auf national und international anerkannte Sprachprüfungen, wie TOEFL-Test, Cambridge Certificate (alle Stufen), IELTS, GMAT, TEFL, Vorbereitung auf Bildungsabschlüsse bei Wirtschaft (BWL, VWL etc.), Technik, Informatik, Naturwissenschaften. […]

Read more…

Sonnenschein geheimnisvolles Schweigen hüllt mich ein.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

In die Heimat kehr ich wieder, nun der Lenz die Fluren säumt: - Meine Schmerzen sind zerstoben, meine Wonnen sind verträumt. In geheimnisvolles Schweigen hüllt mich Lindendunkel ein; durch die knospenschweren Zweige blickt der Maiensonnenschein. Erst Fernweh, dann Heimweh. Das ist das, was uns prägt und uns zu dem macht was wir sind. Laurins List, die Sieger bei einem Mahl durch tausend Zwerge zu überfallen, schlug fehl. Er verliebte sich in das Menschenkind und raubt sie mit Hilfe seiner Tarnkappe. Und so kommt es, dass vor Sonnenuntergang die bleichen Berge leuchten und glühen. Hier fühlt sich der Junge viel wohler und kann neue Energie tanken. Es folgten weitere Heimatfilme mit Rudolf als Partner. Aber Laurin hatte vergessen, auch die Dämmerung zwischen Tag und Nacht in seinen Zauberspruch einzubeziehen. Er war auch 1955 ihr Partner in Die Sennerin von St. Dann entdecken sie ein Paar in einem Kanu, das gemächlich über den Teich paddelt. Laurin drohte ihm die linke Hand und den rechten Fuß? abzuhacken. Für mich, die täglich die Churfürstin und mindestens alle 14 Tage einmal Ihn sieht, ist das Heimweh nicht vorhanden. Er besaß unermessliche Schätze, doch der größte war eine Tarnkappe, die ihn unsichtbar machen konnte. Es kam zum ungleichen Kampf, zunächst konnte sich Laurin mit seiner Tarnkappe schützen. Als sie ihm entrissen wurde, lag er hilflos am Boden und flehte um sein Leben. Bei lachendem Sonnenschein lief der St. Plötzlich rast ein dunkles Fahrzeug auf die drei Soldaten zu. Oft kroch ein Käfer kribbelkrabam hübschen Blümlein auf und ab. Jan in die Bai von St. Er war ein junger Schmetterling,der selig an der Blume hin. Thomas ein, am Heck und am Fockmast den Danebrog, auf dem Grossmast aber die gelbblaue Flagge der Hamburg-Amerika-Linie. Und mit der Hapagflagge kam auch die Dampfbarkasse der Agentur angefahren, während unser Zahlmeister, als er die Post von Land holte, unter schwarzweissroter Flagge fuhr. Schwarzweissrot grüssten dazu die Flaggen auf vier grossen schwarzen Hamburg-Amerika-Dampfern, die im Hafen lagen; von den zwei blendend weissen Kriegsschiffen Vineta und Panther wehten die deutschen Kriegsflaggen. Zwei kleinere englische Dampfer lagen noch da und ein italienischer Kreuzer: kein Zweifel also, welche seefahrende Nation die grösste Bedeutung für diesen besten westindischen Hafenplatz hat. […]

Read more…

Ein paar richtige, ordentliche Taschenmesser!.

Posted by Admin on Mai 12, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Das ist ganz einerlei! Verrückt oder nicht, so muß es geschehen, so ist's der Regel nach. Ich hab's nie anders gehört oder gelesen und ich kenne alle Bücher, in denen so etwas vorkommt. Immer graben sie sich mit einem Taschenmesser heraus! – und gewöhnlich nicht durch Lehm und Schmutz wie hier, merk' dir's, sondern durch harten, festen Felsgrund. Und dazu brauchen sie Wochen und Wochen und Wochen und noch viel länger. Da war mal einer in dem Schlosse Dief, im Hafen von Marseille, der saß ganz unten im untersten Kerker und der grub sich so durch und wie lang glaubst du, daß der dazu brauchte? […]

Read more…

Marketing News
x